Home
Massage
Praxis
Themen
Disclaimer

 

Partner von www.blessure-aanwijzer.nl

20 Fragen zu Osgood-Schlatter
20 Fragen zu Osgood-Schlatter

1. Was ist Osgood-Schlatter?
Es ist eine Erkrankung, die 1903 von zwei Ärzten, Dr. Robert Osgood und Dr. Carl Schlatter, beschrieben worden ist.

2. Dies ist wirklich eine nützliche Information. Ich meine, was für eine Krankheit ist es?
Bei Osgood-Schlatter hat man Schmerzen an der Stelle, wo die Kniesehne (Patellasehne) am Schienbein (Tibia) festsitzt. Auf dem Schienbein, genau unter der Kniescheibe (Patella), sitzt ein „kleiner Hügel“ (für die Eingeweihten Tuberositas Tibia), wo das Problem sich auswirkt. Die Ursache ist wahrscheinlich ein zeitweiliges Ungleichgewicht zwischen der Kraft der Muskeln an der Vorderseite des Oberschenkels (Quadrizeps) und der Qualität der Sehnenanbindung. Osgood-Schlatter ist möglicherweise die häufigste Ursache von Kniebeschwerden bei Kindern im Alter zwischen 11 und 16 Jahren. Bei einer finnischen Untersuchung zeigte sich, dass 13% der Teenager dort Symptome von Osgood-Schlatter aufwiesen.

3. Was sind die Symptome?
Zuallererst schmerzt die Stelle, wenn man darauf drückt. Auch das Strecken des Beins, gegen Widerstand, verursacht Schmerzen. Anfangs nach einer Anstrengung, aber später auch während der Anstrengung und davor. Oft handelt es sich auch um eine örtliche Verdickung und eine Entzündungsreaktion (warm und rot). Die Beschwerden sind nicht immer vorhanden, können aber einen launenhaften Verlauf haben. Außer der Sportausübung verursachen insbesondere Treppenlaufen und In-die-Hocke–Gehen Schmerzen.

4. Ich habe gehört, dass nur Jungen Osgood-Schlatter bekommen?
Jungen haben zwar öfter Osgood-Schlatter als Mädchen. Aber weil Mädchen heutzutage fanatischer Sport treiben und auch größer werden als früher, nimmt die Zahl der Erkrankungen an Osgood-Schlatter bei ihnen zu. Emanzipation hat nicht nur Vorteile. Damit man sich Osgood-Schlatter zuzieht, müssen drei Bedingungen erfüllt sein.

Man muss:
-Zwischen 10 und 16 Jahren alt sein.
-Sport treiben
-Sich in der Schnellwachstumsphase befinden.

Die Diagnose wird von einem Arzt gestellt werden müssen, um andere Krankheiten (wie zum Beispiel ein "Jumpers" Knie / "Springerknie") auszuschließen.

5. Welche Sportarten sind am risikoreichsten?
Eigentlich alle Sportarten, bei denen gelaufen, gesprungen und gekniet wird. Dies sind Sportarten, bei denen die Muskeln an der Vorderseite des Oberschenkels, durch Vermittlung der Kniescheibe, viel kraft auf die Anbindungsstelle ausüben. Durch das Beugen vergrößert sich die Kraft noch.

6. Wie lange dauert Osgood-Schlatter?
Osgood-Schlatter ist eine sehr auf den einzelnen Menschen zugeschnittene Erkrankung. Vorhersagen sind nicht gut möglich. Sie geht, auch wenn man nicht „behandelt“, von selbst vorüber. Spätestens, wenn die Schnellwachstumsphase vorbei ist. Die offizielle Zeit ist wenige Monate. Mit ein wenig Pech können daraus auch Jahre werden. Bestimmt kann sie immer ernster und langwieriger werden, wenn man die Belastung nicht stark vermindert.

7. Was kann ich daran tun?
Das einzige, das man tun kann, ist die drastische Verminderung der (sportlichen) Belastung. Auf jeden Fall für einen Zeitraum von drei Monaten. Danach kann man weiter sehen, was klug ist. Das Radfahren zur Schule kann manchmal zur Belastung zählen. Besonders die Sprint- und Sprungübungen müssen gestrichen werden.

8. Ist es klug, Krücken zu benutzen, um das Knie zu schonen?
Nein, hierdurch würden die Beinmuskeln erschlaffen und womöglich andere Verletzungen auftreten.

9. Was kann ich noch mehr tun?
Was helfen kann, ist ein paar Mal am Tag kühlen. Dies bewirkt etwas Schmerzlinderung. Auch eine regelmäßige Massage des Quadrizeps kann, infolge der Entspannung, Erleichterung bewirken. Schließlich kann ein Patellaband einige Unterstützung geben.

10. Wie komme ich an so eine Massage?
Dafür kann man einen Termin bei einem diplomierten Sportmasseur festlegen. Mit etwas Glück ist dieser auch bereit, den Eltern die Basistechnik zu erklären.

11. Und wie komme ich an ein Patellaband?
Das kann man in einem guten Sportgeschäft kaufen.

12. Wo muss man das Band anlegen?
Das Patellaband muss genau unter der Kniescheibe und über dem „kleinen Hügel“ getragen werden. Also mitten auf der Sehne. Dieses Band darf man nur beim leichten Sporttreiben tragen. Man darf es also nicht fortdauernd anbehalten. Es ist auch nicht so gedacht, dass man damit die Belastung kräftig steigert. Damit wäre es per Saldo ein nachteiliger Kauf.

13. Geht es mit diesen Ratschlägen vorüber?
Nein. Es geht nur vorüber, wenn man Geduld hat. Dadurch, dass man die Belastung vermindert, kann man möglicherweise schon verhindern, dass man sich auf einen längeren Leidensweg begibt.

14. Kann man dann nicht besser ganz mit dem Sport aufhören?
Nein. Wie ich schon sagte, ist der Verlauf von Osgood-Schlatter sehr launenhaft. Das Beste ist, die schädlichsten Aktivitäten fortfallen zu lassen und weiter ohne Überschreiten der Schmerzgrenze aktiv zu bleiben. Überdies besteht der Körper aus viel mehr Teilen als den Knien. Der Rest sollte am besten intensiv in Bewegung gehalten werden.

15. Welche alternativen Sportarten sind möglich?
Zum Beispiel Schwimmen (Kraulen) und Fitness (zwar begrenzt und mit Begleitung im Zusammenhang mit dem Lebensalter). Oft ist Radfahren in einem leichten Gang auch ziemlich gut möglich.

16. Wenn es nach angemessener Zeit nicht vorübergeht, was dann?
Wenn trotz verminderter Belastung nach einem Jahr die Beschwerden noch immer ernst sind, kann versucht werden, mit Gipsen oder in extremen Fällen, sogar einer Operation dem einen oder anderen zu helfen. Dies zu beurteilen, ist Sache eines orthopädischen Spezialisten.

17. Ist es dann bestimmt erledigt?
Nein, auch dann ist nichts sicher. Manchmal ist es vorbei, manchmal bleibt es unverändert und manchmal wird es schlimmer.

18. Ich habe noch nichts über Physiotherapie gehört.
Stimmt, es ist nicht erwiesen, dass irgendeine Form von Physiotherapie bei Osgood-Schlatter nutzbringend ist. Allein die manuelle Massage des Quadrizeps kann etwas Erleichterung verschaffen.

19. Gibt es weiter noch etwas von Bedeutung?
Ja, wenn man eine Zeit lang ausgesetzt hat wegen Osgood-Schlatter, muss man wieder ganz langsam Kondition usw. aufbauen. Wenn man zu schnell auf seinem alten Niveau Sport treiben will, geht man das Risiko ein, dass man sich andere Verletzungen zuzieht. Das wäre schon ziemlich bitter nach dieser erzwungenen „Ruhe“-Periode.

20. Kurzum: Es ruhiger angehen lassen und Geduld haben?
In der Tat und: Hören Sie auf Ihren Körper, er ist der beste Ratgeber.